Grüne begrüßen Ende der Ausgangsbeschränkungen in Sachsen – Grüne: Nutzung von Alltagsmasken ist Voraussetzung für weitere Lockerungen

Die Grünen im Landkreis Mittelsachsen begrüßen die Einigung zwischen Bund und Ländern über die neuen Regeln zur Bekämpfung des Corona-Virus und die damit verbundene Beendigung der Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen. Zugleich bitten die Grünen die Bevölkerung im Landkreis um ein solidarisches Miteinander. Insbesondere die Nutzung von Alltagsmasken im Einzelhandel und im Nahverkehr ermöglicht weitere Schritte hin zu einer neuen Normalität, solange keine Impfstoffe oder gleichwertigen Medikamente gegen das Corona-Virus zur Verfügung stehen, so die Bündnisgrünen im Landkreis.

„Wir begrüßen das besonnene Agieren von Bund und Ländern bei der Festlegung der neuen Corona-Regeln. Es ist gelungen, einen bundeseinheitlichen Rahmen bei den neuen Corona-Regeln zu schaffen und zugleich länderspezifisch auf regionale Problemlagen zu reagieren. Wir Grüne begrüßen zudem, dass die bisherigen Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen durch Kontaktbeschränkungen abgelöst werden. Ich erwarte, dass die Sächsische Staatsregierung hierzu eine Rechtsverordnung schafft, die klare und nachvollziehbare Regeln setzt. Die Verunsicherung der letzten Tage sollte damit der Vergangenheit angehören“, sagte Sebastian Walter, Kreisvorsitzender der mittelsächsischen Grünen in einem ersten Statement.

Claudia Weber, Kreisvorsitzende der mittelsächsischen Grünen, ruft zur verstärkten Nutzung von Alltagsmasken in der Region auf: „Ich wünsche mir, dass sich die Normalität für Corona-Zeiten hin zum Tragen von Mund-Nase-Masken verschiebt. Zurzeit sind solche Alltagsmasken noch selten im Straßenbild anzutreffen. Je mehr Bürger aber solche Gesichtsmasken tragen, desto mehr Menschen werden wiederum mitmachen. Vor allem in den Geschäften wäre es eine wichtige Anerkennung und ein Beitrag zum Gesundheitsschutz für die dort arbeitenden Menschen, wenn die Kunden Gesichtsmasken tragen oder sich ein Tuch umbinden. Die Nutzung von Alltagsmasken wird in den kommenden Wochen eine entscheidende Voraussetzung für weitere Lockerungen sein.