Grüne treten mit 100 Kandidatinnen und Kandidaten an

Für die diesjährigen Kommunalwahlen im Landkreis Mittelsachsen am 25. Mai gehen die Grünen mit 100 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen – mehr als je zuvor. Neben amtierenden Stadt- und Kreisräten treten zahlreiche neue Personen für die kommunalen Parlamente in den Städten und Gemeinden sowie für den Kreistag an.

 

„Dies ist eine beachtliche Zahl, auf die wir auch ein klein wenig stolz sein können“, erklärte der Sprecher der mittelsächsischen Grünen Wolfram Günther anlässlich des Endes der Einreichungsfrist für die Wahlvorschläge am 20. März. In vielen Städten und Gemeinden treten die Grünen zum ersten Mal an, so z.B. in Burgstädt, Hainichen oder Leisnig. In anderen Städten und Gemeinden haben sich die Wahllisten gegenüber der letzten Kommunalwahl deutlich vergrößert.

 

„Die meisten Kandidatinnen und Kandidaten haben ein konkretes Herzensanliegen vor Augen, welches sie in ihrer Stadt oder Gemeinde anschieben wollen. Unsere grüne Kandidaten eint jedoch, dass sie finanziell gut aufgestellte, ökologisch und sozial orientierte Kommunen erreichen wollen. Da ist durchaus noch viel zu tun!“, so Grünen-Sprecher Günther. Die mittelsächsischen Grünen wollen sowohl in weitere Kommunalparlamente als auch wieder in Fraktionsstärke in den Kreistag einziehen. Einige kommunale Wahlprogramme wurden bereits beschlossen, das Programm für die Kreistagswahl soll auf einer Kreismitgliederversammlung im April beschlossen werden.

 

Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl für den mittelsächsischen Kreistag

Kandidatinnen und Kandidaten zu den Wahlen für die Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräte

Für die diesjährigen Kommunalwahlen im Landkreis Mittelsachsen am 25. Mai gehen die Grünen mit 100 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen - mehr als je zuvor. Neben amtierenden Stadt- und Kreisräten treten zahlreiche neue Personen für die kommunalen Parlamente in den Städten und Gemeinden sowie für den Kreistag an. „Dies ist eine beachtliche Zahl, auf die wir auch ein klein wenig stolz sein können", erklärte der Grünen-Kreisvorsitzende Wolfram Günther im Vorfeld der Zusammenkunft des Kreiswahlausschusses am 27. März 2014.

In vielen Städten und Gemeinden treten die Grünen zum ersten Mal an, so z.B. in Burgstädt, Hainichen oder Leisnig. In anderen Städten und Gemeinden haben sich die Wahllisten gegenüber der letzten Kommunalwahl deutlich vergrößert.

„Die meisten Kandidatinnen und Kandidaten haben ein konkretes Herzensanliegen vor Augen, welches sie in ihrer Stadt oder Gemeinde anschieben wollen. Unsere grüne Kandidaten eint jedoch, dass sie finanziell gut aufgestellte, ökologisch und sozial orientierte Kommunen erreichen wollen. Da ist durchaus noch viel zu tun!", so Grünen-Kreisvorsitzender Günther. Die mittelsächsischen Grünen wollen neben dem Einzug in weitere Kommunalparlamente auch wieder in Fraktionsstärke in den Kreistag einziehen. Einige kommunale Wahlprogramme wurden bereits beschlossen, das Programm für die Kreistagswahl soll auf einer Kreismitgliederversammlung im April beschlossen werden.

 

Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl für den mittelsächsischen Kreistag

Kandidatinnen und Kandidaten zu den Wahlen für die Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräte