Freiberger GRÜNE verabschieden Stadtwahlprogramm

Am 05.03.2014 haben die Freiberger GRÜNEN ihr Kommunalwahlprogramm verabschiedet. Unter der Überschrift "Freiberg - GRÜN und lebenswert" wird in 16 Kapiteln zusammengefasst, wie sich der Stadtverband ein Freiberg mit hoher Lebensqualität für alle Menschen vorstellt.

Das Freiberger Programm für die Kommunalwahl 2014

Am 05.03.2014 haben die Freiberger GRÜNEN ihr Kommunalwahlprogramm verabschiedet. Unter der Überschrift "Freiberg - GRÜN und lebenswert" wird in 16 Kapiteln zusammengefasst, wie sich der Stadtverband ein Freiberg mit hoher Lebensqualität für alle Menschen vorstellt.

An zwei langen Abenden wurden über einhundert Änderungsanträge eingebracht, diskutiert und abgestimmt. "Viele Anträge bezogen sich auf Formulierungen aber einige hatten es in sich und wurden lange diskutiert.", so Sebastian Tröbs, Sprecher des GRÜNEN Stadtverbandes.

Herausgekommen ist ein umfangreiches Programm, dass die Probleme und Chancen der Stadt Freiberg skizziert und Wege aufzeigt, wie über den Stadtrat die Zukunft Freibergs mitgestaltet werden soll.

Im Mittelpunkt jedes Kapitels stehen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Wie kann eine Teilhabe für alle Menschen gestaltet werden? Wie wird eine Stadt attraktiv auch für Unternehmen und Wissenschaft. Wie können diese dann wieder den Bürgerinnen und Bürgern dienen? Wie kann Freiberg eine breites und anspruchsvolles Kulturangebot sicherstellen? Wie stellt die Stadtverwaltung sicher, dass private Daten privat bleiben, Verwaltungshandeln aber dennoch offen und transparent für alle einsehbar ist?

"Wir denken, dass wir mit diesem Programm unseren zukünftigen Stadträtinnen und -räten eine sehr gutes Papier in die Hand geben, das sie in ihrer Arbeit begleiten wird und ihnen hilft mit GRÜNEN Ideen die Herausforderungen unserer Stadtpolitik zu meistern.", so Sebastian Tröbs weiter.

Das Programm ist in seiner beschlossenen Version hier zu finden.